09.05.2017

Eine ganzheitliche Digitalisierungsstrategie für Jena: Conrad Wrobel übernimmt digitale Patenschaft

Eine nachhaltig digital vernetzte Stadt – so lautet die Vision Jenas, die im Rahmen des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) bis 2030 umgesetzt werden soll. Conrad Wrobel (geschäftsführender Partner der emgress GmbH) wurde jetzt im Rahmen seiner Funktion als Vertreter der TowerByte und des Mobile Cluster Mitteldeutschlands zum Jenaer Digitalpaten im ISEK-Prozess ernannt. Als Unternehmer im Bereich der Beratung zu digitalen Prozessen und Dienstleistungen sind ihm die Interessen sowie Arbeitsfelder in der Digitalbranche bestens bekannt. Zudem konnte er als Projektpartner bei der Bewerbung Jenas für die Ausschreibung zur Digitalen Stadt bereits tiefe Einblicke in die Stadtverwaltung und die innovativen Leitgedanken zu deren Projektumsetzung sammeln. „In meiner täglichen Arbeit sowie meinen Tätigkeiten im Unternehmensverbund TowerByte eG, Mobile Cluster und dem Bundesverband der digitalen Wirtschaft erlebe ich viele neue Impulse für Markentwicklungen und erfolgreiche Projektumsetzungen im digitalen Bereich. Diese Erfahrungen möchte ich gern aktiv bei dem Digitalisierungsvorhaben meiner Heimatstadt Jena einbringen und dazu beitragen, die damit verbundenen Herausforderungen erfolgreich zu gestalten und Jena somit attraktiv als moderne, zukunftsweisende Stadt aufzustellen“, so Conrad Wrobel.